#29: Schreibe einen Absatz aus deinem zukünftigen Buch

Totales “Work in Progress”. ;) Aber der erste Schritt zur Veröffentlichung ist hiermit getan. ;)

————

Wie so oft verlief sich auch diese Probe in Wohlgefallen, nachdem Matthias den letzten Zähler abgewunken hatte. Leticia hatte sich gefühlt wie immer, wenn sie seit Angelas Tod unter Leute gekommen war, aber nicht ganz so schlimm. Die meisten der Chormitglieder vermieden es, mit ihr zu sprechen; dafür hatte sie extra schwarze Kleidung ausgewählt, auch wenn sie davon im Allgemeinen nichts hielt. Die beiden Kolleginnen in ihrer Singstimme umarmten sie, sie waren auch bei der Beerdigung dabei gewesen. Alles in allem tat es aber unendlich gut, zu singen. Sie spürte wie sich zeitgleich mit ihrem Brustkorb auch ihre Seele öffnete. Die Harmonien schwebten in der Luft und waren für alle im Raum zugänglich; gleichzeitig war der Probenraum erfüllt von Intimität. Sie spürte, wie sie sich selbst ein Stück weit vergessen konnte in diesem Singen und gab sich dem Quellen der Töne hin. Sie verabschiedete sich schnell an diesem Abend und fuhr jedoch irgendwo in den Tiefen des Bewusstseins beruhigt und mit etwas leichterem Herzen nach Hause.

Es war eine dieser Novembernächte, die in diesem Teil von Deutschland schon um halb vier nachmittags begannen, sich nach vier Wochen ins Herz einnisteten, und erst irgendwann im März oder im April wieder von Amseln, Apfelblüten und Pollengeruch verscheucht wurden. Der Graupel prasselte auf die Windschutzscheibe, der Wagen rollte knisternd über das ausgestreute Rollsplit der Landstraße; und ein Radioredakteur hatte sich tatsächlich erdreistet, zu einer Uhrzeit wie dieser in einer Nacht wie dieser “Purple rain” ins Programm zu setzen. Leticia hatte früher die Dreistigkeit besessen, der Musikauswahl beim Autofahren bisweilen mehr Aufmerksamkeit zu schenken als der Straße, das tat sie seit ihre Kinder auf der Welt waren nicht mehr. Sie hatte in ihren Verhaltenskodex einprogrammiert: aushalten.

 

————–

Text inspiriert von: https://www.escribir.me/dia-29-escribi-un-parrafo-de-tu-futuro-libro/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>