#21: Beschreibe deine Wurzeln.

  • das Spielen im Freien; am Bach, hintern Haus, auf dem Baumplatz am Weinberg, auf dem Apfelbaum im Abendlicht.
  • deine Großeltern; das Essen deiner Oma: selbstgemachte Maultaschen, Fasetkiechle, Fleischkiechle, Gelberübeneintopf, Kartoffelkuchen, Griesdäpperle, Suppen, Kartoffelsalat. Opa schlachtet die Hasen selbst im Hof. Opas Tiere: Katzen, Schweine, Hasen, und alle ihre Nachkommen. Geschichten vom Krieg. Oma geht ihr Leben lang in den Kirchenchor; genießt die Gemeinschaft. Schwäbisch.
  • das Haus deiner Eltern und dein Zimmer darin. Keine Angst vor Spinnen und Insekten haben und deshalb in den Keller ziehen dürfen. Eis aus den Gefrierfach holen, wann immer mir danach ist. Manchmals nachts große schwarze Spinnen im Flur und doch ein bisschen Angst haben. Musik hören, mit den Freundinnen quatschen, Computer spielen. Weiter Weg zur Toilette. Im Garten des Hauses: die Schaukel, Erdbeeren, Blutpflaumen, die Trauerweide, der Sauerkirschenbaum, auf der Straße vor dem Haus: Volley-, Feder-, Basket-, Völkerball spielen. Die Möbel des Zimmers umstellen, wenn sich etwas ändert.
  • das Tal: Gute Busverbindung; viele Berge, deshalb ist Fahrradfahren immer anstrengend und überall Weinberge. Und wo doch keine Weinberge: da Streuobstwiesen.

LoewensteinerBerge

——————

Schaut euch die Quelle der Inspiration hier an: https://www.escribir.me/tag/30-dias-de-escribirme/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>